HUBER.HUBER

Copyright 2023
huber.huber and the authors

NEWS

**** AUSSTELLUNGEN & PROJEKTE ****

vorschau/upcoming _____________________________________________________

laufend / ongoing ________________________________________________________________

**** DAS VERSCHWINDEN huber.huber
Markus und Reto Huber gemeinsam mit Michael Bucher

KUNSTMUSEUM OLTEN
Kirchgasse 8, CH-4600 Olten, +41 62 212 86 76, info@kunstmuseumolten.ch
Di–Fr 12–17 Uhr, Sa/So 10–17 Uhr, Sonderöffnungen siehe Website

Vernissage: Freitag, 16. Februar 2024, 18.30 Uhr

17.2.2024 - 12.5.2024

Die Zwillingsbrüder Markus und Reto Huber (*1975), die seit dem Ende ihres Studiums 2005 gemeinsam als huber.huber tätig sind, arbeiten in unterschiedlichen Medien, hauptsächlich mit Fotografie, Objekten und Installationen. Auf den ersten Blick wirken ihre Werke poetisch und ruhig. Bei längerer Betrachtung nimmt das vermeintlich Harmonische aber oft irritierende oder gar zerstörerische Gestalt an. Die Künstler suchen jedoch nicht den schnellen Effekt, sondern regen zum Nachdenken an, insbesondere über das fragile Verhältnis von Zivilisation und Natur im Anthropozän. Ein «Augenzwinkern» sorgt angesichts der Schwere und Dringlichkeit ihrer Themen für wohltuende Leichtigkeit.

Hoffnungen, Ängste, Glauben und Scheitern der Menschheit sind die zentralen Themen ihres Schaffens. Die Arbeiten der Zwillingsbrüder zeigen eine klare Haltung, ohne zu moralisieren. Sie selbst sagen dazu: «Als Künstler haben wir das Privileg, die Schönheit und Verletzlichkeit der Welt in unseren Werken zu zeigen. Obwohl wir wissen, dass unsere Kunst die Welt nicht verändern kann, glauben wir, dass es unsere Verantwortung als Künstler ist, auf die Zerbrechlichkeit unserer Gesellschaft und unseres Planeten aufmerksam zu machen.»

Für die retrospektiv angelegte Ausstellung im Kunstmuseum Olten haben huber.huber zum Thema des Verschwindens Arbeiten aus ihrem Oeuvre ausgewählt und um neue Werke ergänzt. Damit reflektieren sie wichtige Stationen und Leitideen ihrer künstlerischen Praxis. Man könnte die Schau als ein einziges schillerndes Vanitas-Stillleben verstehen. Vergehen, Verlieren, Zerstören und Sterben, Erinnerung, Illusion und Flüchtigkeit scheinen in unterschiedlichen Brechungen auf.

In der Zusammenschau wird auch die Bedeutung ihrer langjährigen Kooperation mit dem Musiker und Komponisten Michael Bucher sichtbar. Und da sich die beiden Künstler seit Jahren auch als Kuratoren betätigen, Werke anderer Kunstschaffender ausstellen, mit unterschiedlichen Formen des Austauschs experimentieren und das Gespräch zu Expert:innen verschiedener Disziplinen suchen, starten wir mit ihnen in unser Museumsjahr. Denn 2024 stellen wir die Idee des gemeinsamen Kunstmachens und Ausstellens in den Fokus – «Ensemble, c’est tout!» – gegen das Verschwinden.

Veranstaltungen

Vernissage: Freitag, 16. Februar 2024, 18.30 Uhr
Di, 27.2., 18.30 Uhr, Villa-Bleuler-Gespräch mit huber.huber & Ursula Palla
(organisiert vom Kunstbulletin und sik-isea.ch in Zürich) !AUSGEBUCHT!
Di, 5.3., 18 Uhr, Regardez! Französische Führung mit Eleonora Mariotta
Di, 5.3., 19.15 Uhr, Guardate! Italienische Führung mit Eleonora Mariotta
So, 10.3., 10.30 Uhr, Konzert-Matinee
Di, 12.3., 18 Uhr, Kunst-Stadt-Spaziergang mit huber.huber und Mahtola Wittmer
Fr, 15.3., 18.15 Uhr, Künst-Tafel (auf Anmeldung)
So, 24.3., 18 Uhr, Duo. Konzert mit Anna Jeger & Shih-Yu Tang
Mi, 27.3., 18 Uhr, Erzählabend mit Ines Henner
Di, 16.4., 18.45 Uhr, Künstlergespräch huber.huber mit Konzert von Michael Bucher & Bar
Mi, 24.4., 12.15 Uhr, Kunst zum Zmittag. Führung mit Verpflegungsmöglichkeit
Do, 2.5., 14 Uhr, hingeschaut. Kunst, Kaffee und Kuchen
So, 5.5., 10–17 Uhr, Internationaler Museumstag
Mi, 8.5., 12.15 Uhr, Kunst zum Zmittag. Führung mit Verpflegungsmöglichkeit
So, 12.5., 16 Uhr, Finissage mit huber.huber mit Führung & Apéro

Kunst-Lupe. Kinderveranstaltung: 4-teiliges Modul, jeweils Sa, 10–12 Uhr, 24.2., 2./9./16.3.

Parallel zeigt das Kunstmuseum Olten die Ausstellungen

"Schatzkammer Sammlung #7", kuratiert vom Verein der Freunde (Museum)

"Mahtola Wittmer" (Dienstraum am Bahnhof Olten)

"Ukrainisches Fototagebuch" (Christkatholische Stadtkirche Olten), ab 24. Februar

Weitere Veranstaltungen, Vermittlungsangebote und Newsletteranmeldung:
kunstmuseumolten.ch / huberhuber.com

Mit freundlicher Unterstützung: Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Kulturstiftung Kanton Thurgau, Olten und Kultur Lotteriefond Kanton Solothurn MERCI!

**** Eisige Zeiten? Von der Seegfrörni zur Gletscherschmelze
Ortsmuseum Meilen, Kirchgasse 14, Meilen, CH

10.11.2023 - 24.3.2024

10.11.2023 18.00 Uhr Vernissage
24.03.2024 Finissage

mit Kunst von Ursula Palla und huber.huber

Die Seegfrörni auf dem Zürichsee – ein aussergewöhnliches Naturspektakel und gesellschaftliches Grossereignis. Das Erdgeschoss ist ganz der Seegfrörni auf dem Zürichsee gewidmet. Lesen Sie, wie die Seegfrörni 1963 abgelaufen ist, schauen Sie sich die stimmungsvollen Fotografien von Carl Kaufmann an und lassen Sie sich von Zeitzeugen erzählen, woran diese sich im Besonderen erinnern. Anhand von Objekten aus Sport, Kunst, Kultur und Geschichte sowie historischen Filmaufnahmen präsentiert die Ausstellung das besondere Erlebnis einer Seegfrörni auf dem Zürichsee. Die letzte Seegfrörni ist 60 Jahre her, eine erneute Seegfrörni ist unwahrscheinlich geworden. In diesem Kontext werden in der Ausstellung auch Fragen des Klimawandels thematisiert. Im Gewölbekeller treffen Sie auf zeitgenössische Kunst von Ursula Palla und huber.huber sowie eine Virtual Reality - Station zur Gletscherschmelze am Grossen Aletschgletscher. Wir stellen Ihnen die Energiestadt Meilen vor und Sie können sich spielerisch mit Ihrem eigenen Konsumverhalten auseinandersetzen.

NEWS AND PROJECTS _______________________________________________________________

2023

**** KUNST & BAU

1. Rang Kunst & Bau Hallenbad Frauenfeld (Projekt von uns zurückgezogen - wegen unüberwindbarer inhaltlicher Differenzen)

1. Rang Kunst & Bau Sporthalle BZT Frauenfeld

**** DAS MAHL & DAS REGAL macht Sommerpause! - in welcher Form es danach weitergeht, ist noch offen.